#1 regenkleidung als "unterwäsche" von Nickilein 11.10.2021 10:55

avatar

zieht von euch jemand auch regensachen mal als unterwäsche an, also unter normaler straßenkleidung oder unterm skianzug etc? oder auch z.B. nur ne regenjacke unter ner normalen jacke etc?

#2 RE: regenkleidung als "unterwäsche" von Caboose 11.10.2021 11:37

ja klar :D ne regenhose unter der jeans wird gern mal getragen

#3 RE: regenkleidung als "unterwäsche" von Benno 11.10.2021 19:07

Eine dünne Regenjacke habe ich sehr oft unter meiner Motorradkleidung an, damit der Wind nicht so durch feift. Als Windblocker sozusagen. Schön wenn man Vorlieben und Alltag verbinden kann 🤩

#4 RE: regenkleidung als "unterwäsche" von TwinKxeR 11.10.2021 22:01

avatar

Hmm so richtig als Unterwäsche könnte ich jetzt auch nicht sagen...

Ich habe mehrmals unbeschichtete Nylonhosen unter meiner Malerhose gehabt, ja aber trotzdem noch ne retro zur Sicherheit drunter. Oder was auch gut geht, unter der Farmerrain Regenjeans noch ne dünne Regenhose zb die kway2000 ... Dann natürlich ohne schlüppi 😜...

#5 RE: regenkleidung als "unterwäsche" von Regenhose 12.10.2021 16:12

avatar

Ja, das kam und kommt schon öfter vor.
Dünne "Regenhaut", sonst nix drunter, darüber dann normales Textil. Immerwieder schön, auch bei der Arbeit.

#6 RE: regenkleidung als "unterwäsche" von Nylfet 16.10.2021 08:56

avatar

Ich habe einen dünnen Overall mit nur 5mm Wattierung den ziehe ich bei leichtem Frost
gerne beim spazieren gehen unter die Jeans und werfe mir noch eine Steppjacke drüber :))

#7 RE: regenkleidung als "unterwäsche" von Gast73 17.11.2021 00:33

Habe immer gerne, wenn für Notfälle passende "Unterwäsche" vorhanden ist.
- zum Motorradfahren im Winter bei grosser Kälte zwischen Funktionswäsche und Leder
- in der Natur wenn's nass und kalt ist eine Regenkleidung auf der Haut, dann Isolation und dann die äussere Lage (nicht dass die Isolation nass wird und nimme isoliert.)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz